Hygieneauflagen im Massageraum

Desinfektion und Sauberkeit in Zeiten des Coronavirus

Ab Montag, 11. Mai 2020 dürfen in NRW körpernahe Dienstleistungen wieder ausgeführt werden.

Zum gegenseitigen Schutz gelten die im Folgenden aufgeführten Auflagen der Behörden.

Bitte vereinbare Sie nur einen Termin, wenn Sie damit einverstanden sind.

Infektionsschutz bei Wellnessmassagen (Stand: 11. Mai 2020)

Derzeit gilt in NRW bei körpernahen Dienstleistungen eine Mund- und Nasenschutzpflicht für beide, Klient und Masseurin. Bitte bringen Sie ihren eigenen Gesichtsschutz mit. Ebenso bitte ich Sie um das Mitbringen von 2 Gästehandtüchern.

Zur Begrüßung verzichten wir auf das Händeschütteln.
Wenn Sie mit Mund- und Nasenschutz hereingekommen sind waschen Sie sich bitte die Hände im Bad und nutzen Einmalhandtücher bzw. das mitgebrachte Gästehandtuch. Nach dem Vorgespräch entkleiden Sie sich und desinfizieren dann bitte Ihre Hände mit dem bereitgestelltem Desinfektionsmittel.

Ich trage ebenfalls einen Mund- und Nasenschutz und habe meine Hände vorher sowohl gewaschen als auch desinfiziert.

Das 2. Gästehandtuch benutzen Sie für die Kopfstütze. Diese habe ich vorher desinfiziert und mit einem Einmalbezug versehen. Das kleine Handtuch ersetzt in der Bauchlage den Gesichtsschutz, so dass Sie diese erst mal wegziehen können. In der Rückenlage bitte ich Sie den Gesichtsschutz wieder richtig zu positionieren.

Derzeit sind keine gesichtsnahen Dienstleistungen erlaubt. Das heißt, ich verzichte bis auf Weiteres auf die Gesichts- und Kopfmassage in Rückenlage des Klienten. Alle anderen Elemente der Ganzkörpermassage sind erlaubt. Jedoch ist es naturgemäß nicht möglich den Sicherheitsabstand einzuhalten. Wenn Sie ganz sicher sein wollen, buchen Sie besser lediglich eine Bein- oder/und Fußmassage.

Es gehört leider derzeit zu den Auflagen des Landes NRW, dass ich Ihnen kein Getränk anbieten darf. Wer gerne hinterher etwas trinken möchte bringe Sein Wasser selbst mit.

Natürlich desinfiziere ich Ablage- und Kontaktflächen nach jedem Klienten und lüfte das Zimmer. Einen weiteren anderen Klienten werden Sie nicht begegnen, da ich zwischen den Klienten – wie immer – ausreichende Pausen einplane.

Sollten Sie Symptome einer Erkältung haben, die nicht von einer Allergie kommen, sagen Sie den Termin bitte vorher ab.

Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse und Handynummer) in Verbindung mit dem Zeitpunkt des Termins dokumentieren muss und auf Verlangen an das Gesundheitsamt weiterleite, wenn ich wegen der Kontaktverfolgung in einem Infektionsfall dazu verpflichtet bin. Wenn ich beispielsweise zum Verdachtsfall werde, würde man Sie anrufen. Dazu habe ich ein eigenes Kontaktformular erstellt, dass Sie bitte vor der Massage ausfüllen. Bei Bedarf kann ich Ihnen das Dokument vorher per eMail zukommen lassen und Sie bringen es ausgefüllt mit.

Kontaktdaten

Infoblatt für Massagekunden

Coronabedingt darf ich nur unter strengen Auflagen meine Massageleistung anbieten.

Dazu gehört, dass ich Ihre Kontaktdaten erfassen muss:

……………………………………..                     ……………………………………….

Vorname                                            Nachname

………………………………………………………………………………

Straße und HausNr.

………………….              ……………………………………………..

PLZ                           Ort

…………………………………………….

TelefonNr.


Ich versichere, dass ich nicht an Covid 19-typischen Krankheitssymptomen (v.a. Fieber, Husten, Atemnot, Geschmacks- und Geruchsstörungen) leide, außerdem versichere ich, dass ich nicht unter Quarantäne gestellt bin.

………………………………………………………….

Unterschrift Kunde

Datenschutzrechtliche Hinweise: 

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 c), d), e) DSGVO und Art. 9 Abs. 2 DSGVO. Die Verarbeitung ist erforderlich, um Beschäftigte im Massagebetrieb zu schützen und ggf. Kontaktpersonen von an Covid-19 erkrankten Personen ausfindig zu machen und rechtzeitig verständigen zu können. Somit dient die Verarbeitung der persönlichen Daten Ihrer Gesundheit und der Ihrer Mitmenschen. Ihre Daten werden erforderlichenfalls an das zuständige Gesundheitsamt weitergegeben. Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht auf Auskunft über die bei mir gespeicherten Daten. Sie haben das Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung unter den in Art. 16 bis 18 DSGVO genannten Voraussetzungen. Ihnen steht ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.

Beginn der Massagedienstleistung: ………………………………………………….Datum, Uhrzeit

Ende der Massagedienstleistung: ……………………………………………………..Datum, Uhrzeit